Schülerbeförderung

Unsere Schule besitzt ein großes Einzugsgebiet. Viele unserer Schülerinnen und Schüler erreichen uns mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), einige auch mit Schulbussen.

Für die Sekundarstufe I – also die Jahrgänge 5-10 – besteht ein Anspruch auf eine Übernahme der Fahrtkosten, wenn das Kind die nächstgelegende Schule der gewählten Schulart besucht und der einfache Fußweg zwischen Wohnung und Schule mehr als 4 km beträgt oder aber der Schulweg als besonders gefährlich eingestuft wird (in unserem Falle betrifft dies alle Kinder aus Stromberg-Schindeldorf).

Für die Sekundarstufe II – also die Jahrgänge 11-13 – hängt dies neben der Länge des Fußwegs zwischen Wohnung und Schule auch von den Einkommensgrenzen ab. Ferner müssen auch bei Überschreitung der Einkommensgrenze Anträge auf Beförderung gestellt werden, falls ein Schulbus und nicht der ÖPNV infrage kommt.

Unter Umständen besteht auch Anspruch auf eine teilweise Übernahme der Fahrtkosten.

Antragsformulare und weitergehende Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Schulträgers. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihrer Fragen direkt an Ihre Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung:

  • Herr Barthelmeh

    Tel.: 0671 803-1640
  • Frau Merklinger (Sekundarstufe I – Fahrkartenbestellung für die Klassenstufen 5 - 10)

    Tel.: 0671 803-1656
  • Frau Soine (Sekundarstufe II – Fahrkartenbestellung für die Klassenstufen 11- 13)

    Tel.: 0671 803-1658
  • Frau Maurer-Bechtoldt (Barerstattung Privatbeförderung)

    Tel.: 0671 803-1642