Bonjour, les élèves !

Französische Gastschüler zu Besuch

Vom 29. März bis zum 4. April 2019 bekamen wir Besuch von unseren Austauschschülerinnen und -schülern aus Metz. Diese erlebten hautnah, wie ihre deutschen Gastschülerinnen und -schüler zuhause leben und in der Schule arbeiten. Das Programm war reich gespickt mit schönen Erlebnissen: Neben Ausflügen ans Walderlebniszentrum, zum Niederwalddenkmal oder nach Bad Kreuznach ging es auch auf einen Mitmach-Workshop ins Museum für Puppentheaterkultur und natürlich auch zum gemeinsamen Grillen. Am Ende gab es die berühmten „bises“ zum Abschied, der zum Glück nicht lange dauern wird: Vom 7.

Der Adel dankte ab

Abitur 2019

Leider konnten nicht alle Kandidatinnen und Kandidaten mit den mündlichen Prüfungen am 25. und 26. März ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Für 51 Schülerinnen und Schüler stand es jedoch fest: Das Abitur war in der Tasche! Am 29.03.2019 wurden sie in einer atmosphärisch sehr schönen Feier unter dem Motto „Abisolutismus – der Adel dankt ab“ verabschiedet.

Wir sind Europaschule!

Europaschule 2019

Heute wurden neun Schulen in Rheinland-Pfalz als „Europaschule des Landes“ ausgezeichnet. Die IGS Stromberg ist die erste und bislang einzige Integrierte Gesamtschule, die sich nun mit dieser Auszeichnung schmücken darf! Darauf sind wir ganz besonders stolz.

Regionalwettbewerb Jugend debattiert

Jedes Jahr nehmen Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland an dem Wettbewerb „Jugend debattiert” teil – so auch die Schülerinnen und Schüler unseres Jahrgangs 11.

„Jugend debattiert” ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung auf Initiative und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz und den Kultusministerien der Länder.

Big Band-Konzert

Big Band Konzert 2019

Unter dem Motto „Hauptsache älter als wir“ gab unsere Big Band am 7. März 2019 wieder einmal einen tollen Konzertabend. Auf dem Programm stand Musik der 70er und 80er Jahre, die in dieser Besetzung in völlig neuem Sound daherkam. Neben Popsongs wie „Power of love” kam auch Rock („Smoke on the water”), Filmmusik („Eye of the tiger”) und sogar Musical („Can you feel the love tonight”) zu Gehör. Grandios war auch die Aufführung von Stevie Wonders „Superstition”, der vom Rolling-Stone-Magazin zu einer der 100 besten Songs aller Zeiten gewählt wurde.

Auszeichnung für Jamie Heimel

Schülerpreis 2019 des Landesmusikrats für Jamie Heimel

Eine ganz besondere Ehre wurde in diesem Jahr einer unserer Schülerinnen zuteil: Jamie Heimel aus der MSS 13 wurde für besondere Leistungen im Fach Musik mit dem Schülerpreis des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr über dieses verdiente Lob und bedanken uns ganz herzlich für den jahrelangen beispielhaften Einsatz im Rahmen unserer Konzerte und Konzertvorbereitungen!

Berlin ist einen Ausflug wert

Berlinexkursion 2019

Die Leistungskurse Sport und Sozialkunde unserer MSS 13 besuchten vom 20. Februar bis 24. Februar 2019 unsere Landeshauptstadt. Das Programm war vielfältig und beeindruckend: So erlebten unsere Schülerinnen und Schüler in intensiven Gesprächen mit Zeitzeugen einen unverstellten Blick auf das Leben in der ehemaligen DDR. Im Bundestag konnten sie eine lebhafte Plenarsitzung zu den Themen „Digitalisierung” sowie „Änderung des Parteiengesetzes auf Antrag der AfD” mitverfolgen.

PolenMobil zu Gast

Polenmobil 2019

Das PolenMobil war wieder da! Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bereiteten sich am Valentinstag auf ihren baldigen Schüleraustausch nach Polen vor. Das freundliche und kompetente Team vom PolenMobil verstand es wieder bestens, mit vielfältigen und anschaulichen Materialien das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler für das Nachbarland zu wecken. Einige Teilnehmer konnten auch aufgrund verwandtschaftlicher Verhältnisse viele eigene Erfahrungen mit einbringen.

3. Platz beim Landesentscheid

Volleyball-Landesentscheid 2019

Nachdem unsere Volleyballerinnen am 22. Januar unerwartet zum Landesentscheid der WK II eingeladen wurden, sahen sie noch eine Chance, sich für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren. Zu Beginn des ersten Spiels gegen die Mädchen des Hans-Purmann-Gymnasiums Speyer wurde jedoch schnell klar, das Spiel würde sehr schwer werden. Grandiose Aufschläge und Angriffe der Spielerinnen des HPG führten dazu, dass wir beide Sätze abgeben mussten, auch wenn wir im zweiten Satz Druck aufbauen konnten und die Gegnerinnen mit nur 26:22 Punkten gewannen.