Der Adel dankte ab

Leider konnten nicht alle Kandidatinnen und Kandidaten mit den mündlichen Prüfungen am 25. und 26. März ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Für 51 Schülerinnen und Schüler stand es jedoch fest: Das Abitur war in der Tasche! Am 29.03.2019 wurden sie in einer atmosphärisch sehr schönen Feier unter dem Motto „Abisolutismus – der Adel dankt ab“ verabschiedet.

„Ihr habt nun die Reifeprüfung bestanden, die ‚Matura‘. Ihr habt damit nicht nur gelernt, euch an einer Universität zu behaupten, sondern auch, euren Verstand zu benutzen“, drückte unser stellvertretender Schulleiter Herr Jacoby seine Hoffnung aus. „Das scheint mir heute notwendiger denn je. In einer durch und durch digitalisierten Welt ist es kein Problem, an Information zu kommen. Das Problem ist, die Informationen zu bewerten. Darf man den Meldungen Glauben schenken?“, fuhr er fort. Bewusst in die Welt gesetzte „fake news“ zielten darauf ab, massenhaft zu desinformieren, Ängste zu schüren und die Gesellschaft zu spalten. Eine sich radikalisierende Sprache ändere die Gesellschaft grundlegend und untergrabe politische Systeme. „Das macht das Ganze so brandgefährlich. Unsere Hoffnung ruht auf euch: sapere aude, wagt es, euren eigenen Verstand zu benutzen! Verteidigt die Freiheit im Denken und wehrt euch gegen manipulative Strömungen. Seid euch eurer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber bewusst und gestaltet diese aktiv mit!“, gab Herr Jacoby den Abiturientinnen und Abiturienten mit auf den Weg.

Auch der Leiter unserer Oberstufe Herr Kern gratulierte den Absolventinnen und Absolventen: „Als ihr in die Oberstufe eingetreten seid, habe ich hier in Stromberg angefangen. Ich habe fast alle von euch unterrichtet, und jetzt habt ihr euer Abitur in den Händen. Ich werde mich immer an euch als meinen ersten Jahrgang als MSS-Leiter erinnern!“

Der Vorsitzende unseres Schulelternbeirats Herr Pages schloss sich den guten Wünschen an die Abgänger an und hatte auch ein Lob für deren Eltern übrig: „Auch Sie haben aktiv zum Erfolg beigetragen: Sie haben geboren, großgezogen, Windeln gewechselt, Vokabeln abgefragt, Fahrdienst gespielt, haben Pubertät ausgehalten und immer wieder ermuntert, Leistung zu zeigen“, fügte er schmunzelnd hinzu.

Das beste Abitur legte Juliane Weber ab (Schnitt 1,0). Für ihren Einsatz an der Schule wurde Jamie Lee Heimel mit einer Urkunde der Bildungsministerin Frau Dr. Hubig ausgezeichnet.

Das Abitur haben bestanden: Avesta Albay, Celine Augustin, Sina Auler, Marcel Bail, Lovis Lina Baumgärtner, Isabelle Beisel, Christoph Betzer, Jasmin Biller, Sophie Boettge, Hannah Elisa Brückner, Hannah Dautzenberg, Aljona Etschin, Milena Freudenberger, Nico Gäns, Camillo Guthmann, Marvin Hattemer, Florian Hees, Jamie-Lee Heimel, Julian Henrich, Moritz Herges, Leon Herold, Aaron Herrmann, Gloria Hölz, Saskia Höntzsch, Catarina-Marie Limbach, Tessa Ludwig, Sharon Mitchard, Lasse Muche, Lena Müller, Sarah Odenbreit, Celine Oppermann, Jenny Pehlgrim, Luke Petry, Katharina Pohl, Kinga Pychynska, Antonia Rosskopp, Philip Rothenberger, Magdalena Rott, Cem Schindler, Matteo Scholl, Maren Schörnig, Kathrin Schwalb, Justin Shabani, Marvin Sinnwell, Laura Straube, Nora Vetter, Juliane Weber, Laura Welter, Betül Yildiz, Julius Zimmermann und Dascha Zozoulia.

Wir wünschen euch alles erdenklich Gute!