Klasse 6d spendet an UNICEF

Die Klasse 6d und ihre GL-Lehrerin Frau Gerhardt bekamen am 14. Juni Besuch von Sabine Lackner und Christoph Adam. Beide arbeiten ehrenamtlich für UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Die Klasse hatte sich zuvor im Fach Gesellschaftslehre mit dem Thema Kinderwelten beschäftigt und den Entschluss gefasst, aktiv etwas zur Verbesserung der Nöte von Kindern in der Welt beizutragen.

Dazu sammelten sie über neun Monate lang Pfandflaschen in der Schule und tauschten diese gegen Pfand ein. Die Mitschülerinnen und Mitschüler wurden über Plakate informiert und konnten die Pfandflaschen in die selbst gestalteten Behälter entsorgen. Insgesamt kamen so 155,– € zusammen.

Frau Lackner und Herr Adam wurden von der Klasse eingeladen, um UNICEF und dessen Projekte vorzustellen. Die Schülerinnen und Schüler hatten großes Interesse und hörten gespannt den Erzählungen beider zu. Weiterhin erarbeiteten sie die Tagesabläufe von Kindern in unterschiedlichen Ländern und Regionen wie Madagaskar oder dem Gazastreifen. Herr Adam lobte das Engagement der Klasse, denn auch mit einem scheinbar kleinen Beitrag lasse sich bereits viel erreichen. Die Schüler und Schülerinnen spenden den kompletten Betrag an die Abteilung Nothilfe, die schnell eingreifen müssen, wenn ein unerwartetes Ereignis das Leben vieler Menschen zerstört.

Ein herzliches Dankeschön an die Klasse 6d und ihr Engagement in der Schule!