Diskussion über Big Data an der IGS Stromberg

Die Erzeugung und Analyse von Massendaten, umgangssprachlich Big Data genannt, werden unsere Gesellschaft und unsere Wahrnehmung der Welt grundlegend verändern. Was kommt da auf uns zu? Der Ökonom Robert Shiller spricht von einer Bedrohung durch Big Data – vergleichbar mit der Erfindung der Atombombe. Andere sehen in der Kritik übertriebene Zukunftsängste oder eine typische kulturpessimistische Grundhaltung vieler Deutschen. In den letzten Jahren hat sich die öffentliche Diskussion über das Thema Internet und Datensicherheit nicht erst nach den Enthüllungen von Edward Snowden deutlich verschärft. Welche Möglichkeiten stecken in Big Data? Verbirgt sich dahinter ein Segen oder ein Fluch?

Der SWR plant hierzu eine anderthalbstündige Sendung im Rahmen der Reihe „Leute spezial“. Unsere beiden Sozialkunde-Leistungskurse waren in die Vorbereitungen mit eingebunden. „Die Zusammenarbeit mit dem SWR war für unsere Schülerinnen und Schüler eine beeindruckende Erfahrung“, weiß Sozialkundelehrer Volker Rith zu berichten. „Hautnah haben wir miterlebt, wie Journalisten arbeiten, und konnten unsere eigenen Ideen und Impulse einbringen. Big Data besitzt einerseits eine politische Dimension, wenn es etwa um die Frage nach manipulierten Wahlen, dem Anti-Terrorkampf oder ‚fake news’ geht. Genauso arbeitet auch die Wirtschaft mit Massendatenspeicherung, wenn unsere Daten gesammelt und an Wirtschaftsunternehmen und Versicherungen verkauft werden. Diese Fragen, mit denen wir uns beschäftigt haben, werden wir nun mit hochrangigen Gästen diskutieren können.“ Auch Schulleiterin Claudia Schuhmacher freut sich: „Die Reihe ‚Leute spezial’ ist bekannt dafür, dass sie tiefgreifende Themen, die uns alle angehen, in den Fokus rückt. Es ist für uns eine Ehre, dass sich der SWR unsere Schule für diese Kooperation ausgesucht hat.“

Folgende Gäste werden über das Thema diskutieren:

  • Prof. Sonja Utz (Professorin für Kommunikation an der Uni Tübingen)
  • Dr. Tobias Knobloch (Stiftung Neue Verantwortung)
  • Christian Gollner (Rechtsexperte der Verbraucherzentrale)
  • Steffen Haschler (Chaos Computer Club)
  • Leandra Simon (Schülerin der IGS Stromberg)

Moderation: Claudia Deeg
Leitung: Andreas Müller

Das Publikum ist aufgefordert, an der Diskussion teilzunehmen. Die Sendung wird am 3. Mai von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Deutschen-Michel-Halle aufgezeichnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei.