Willkommen in unserer IGS!

Einschulung 2017

In einer sehr bunten von den neuen sechsten Klassen gestalteten Feier wurden am heute 112 neue Schülerinnen und Schüler an der IGS Stromberg aufgenommen. Begrüßt wurden sie von den Mitschülern in 17 Sprachen, darunter auch auf thailändisch, schwedisch, litauisch und sogar in der Gebärdensprache.

Es lebe der Sport

Bundesjugendspiele 2017

Am 27. Juni stand alles im Zeichen des Sports: Bei den Bundesjugendspielen konnten unsere Schülerinnen und Schüler beweisen, dass sie nicht nur viel im Kopf, sondern auch viel in den Muskeln haben.

Zauberlehrlinge verlassen Hogwarts

Abschlussfeier 2017

Unter dem Motto „Harry Potter – Still Waiting for my Letter“ verabschiedeten sich am Freitag, den 23.06.2017, insgesamt 81 Schülerinnen und Schüler von der IGS Stromberg. Ausgerüstet mit dem Abschluss der Berufsreife, dem Qualifizierten Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) bzw. dem schulischen Teil der Fachhochschulreife geht es nun in eine Ausbildung, eine weiterführende Schule oder in ein Freiwilliges Soziales Jahr.

3-fach Sieg im Robotik Cup

Robotic Cup 2017

Am Samstag, den 21.05., fand in den Räumlichkeiten der Firma Hahn Automation in Rheinböllen in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum Simmern und der Dr.-Kurt-Schöllmacher-Schule Simmern der 5. Hahn Automation Robotik-Cup statt. Schülerteams aus ganz Rheinland-Pfalz kämpften in drei Altersklassen um Titel und Pokale im Bereich Roboterprogrammierung. Die Aufgabenstellung: Ein Verunglückter (simuliert durch eine Getränkedose) ist in einem Gebiet aus Treibsand gefangen und muss gerettet werden.

Chorkonzert an der IGS

„Chöre“ heißt das diesjährige Chorkonzert der IGS Stromberg, das am 9. Mai 2017 um 19 Uhr im Mehrzweckraum der IGS Stromberg stattfinden wird. Der Chor der Orientierungsstufe, der Chor „7up“ und der Eltern-Lehrer-Chor gestalten zusammen mit den drei Klassen 5b, 7a und 7b diesen Konzertabend.

Diskussion über Big Data an der IGS Stromberg

Die Erzeugung und Analyse von Massendaten, umgangssprachlich Big Data genannt, werden unsere Gesellschaft und unsere Wahrnehmung der Welt grundlegend verändern. Was kommt da auf uns zu? Der Ökonom Robert Shiller spricht von einer Bedrohung durch Big Data – vergleichbar mit der Erfindung der Atombombe. Andere sehen in der Kritik übertriebene Zukunftsängste oder eine typische kulturpessimistische Grundhaltung vieler Deutschen.